Franci   - vermittelt

 

 


Aktion: Spendensammlung für Franci

 


Aktueller Spendenstand
 

Franci

Einnahmen   1.297,85 €    
  Einnahmen Franzi´s Markt beim Sommerfest 18.08.2013      123,00 €
  Einnahmen gesamt  1.432,75 €
 
  Ausgaben  1.414,40 €

 

 Der Restbetrag von 18,35 € verbleibt noch.                                                                                                                                       
 

Bitte helfen Sie uns mit einer Spende, jeder noch so kleine Betrag hilft.

Vielen Dank!

 


Update November 2013:

Franci hat es geschafft: 

Stetige Diebstähle haben sich bezahlt gemacht. Pflegepapa hat es nachhaltig beeindruckt und somit könnte er Franci nicht zeihen lassen.

Nun ist passiert, was das gesamte TRA Team schon nicht mehr zu hoffen gewagt hatte, Franci bleibt auf Ihrer Pflegestelle und hat dort die allerbeste medizinische Versorgung, viel Liebe und immer ein Glas, was sie klauen und aufdrehen kann. 

Wir behalten Dich im Auge Franci. 

 

________________________________________________________________________________

Update 29.10.2013:

 

Franzi ganz fleißig auf dem Wasserlaufband, wir sind alle sehr stolz auf sie! 

http://www.youtube.com/watch?v=uY--whzV9vg

 

________________________________________________________________________________

 

Update Mitte Oktober 2013:

 

Franci entwickelt sich weiterhin gut und klaut verfressen wie eh und je weiterhin, was sie zwischen die Pfoten bekommt

 

 

 

          

 

 

 

 

 

In der Zeit dazwischen wird sich mit Vorliebe gesonnt

 

 

 

      

 

 

 

 Um weiterhin am gehorsam zu arbeiten macht Madam aber auch schon mal richtig große Ausflüge in den Gartenmarkt

 

 

 

      

 

 

 

Und ist mit Freunden unterwegs

 

 

 

      

 

 

 

Franci ist eine echte Sportskanone geworden und geht neben Aquajogging natürlich auch richtig im Wald joggen und begleitet uns auch mal zu Sportveranstaltungen. Sie steht aber mehr aufs kuscheln, als aufs Laufen

 

 

 

       

 

 

 

 

 

Es ging zur Pferderennbahn zu Frau Dr.Matern und zur ersten Vorstellung beim Ostepathen. Nach 8 Tagen können wir sagen, dass die Akkupunktur super angeschlagen hat und durchaus das Gangbild positiv beeinflusst hat

 

 

 

         

________________________________________________________________________

Update 09.09.2013
 

Franci kann auch sportlich
    
Heute hatten wir unsere ersten Physio-Anwendung.
    
Auch an dieser Stelle vielen dank an Martina von www.vierbeiner-physiotherapie.de.
    
Wir fühlen uns dort gut betreut und Martina hat sich sehr tierschutzfreundlich nicht nehmen lassen uns durch Behandlungsrabatte entgegenzukommen.
    
Daneben fühlen wir uns aber vor allem sehr gut aufgehoben und super betreut. Sie war auch während der Untersuchungen in der Klinik auf standby.

    
Heute gab es die erste Einheit Reizstromtherapie und Unterwasserlaufband und Franci hat sich super geschlagen.

    
Ein Keks zur Überzeugung genügte und sie ist auf das Laufband. Noch etwas wackelig aber gute 10 min


Bildergalerie

 
 
 

Update 3.09.2013

Gestern war ein großer Tag für uns und so starteten dieser Tag - sehr zu Francis Unmut sehr früh, nämlich um 5 Uhr, um uns aufzumachen und die rund 230 km entfernte Tierklinik nach Walluf.
Aufgrund vieler guter Erfahrungen mit Pepita und anderen Hunden haben wir uns entschlossen diesen langen Weg in Kauf zu nehmen.
Franci - als alter Arzthase fand die Klinik und die Schwestern, sowie auch den Arzt ganz nett und zeigte sich wie immer von ihrer besten Seite.
Nach Gangbildanalyse und abtasten lag sie auch schon in der Narkose und begab sich in das MRT. Zum Glück haben wir uns für eine ganzheitliche, wenn auch kostenintensive Abklärung entscheiden, denn nach dem MRT war klar, die Hüfte ist nicht das Hauptproblem, sondern die Wirbelsäule.
Unsere Diagnose
- Hüfte rechts - HD-B
- Hüfte links - HD-D
- Spondylose
Somit ein Cauda Equina Syndrom. Als Cauda-Equina-Syndrom (Cauda-Equina-Kompressions-Syndrom) wird eine Kombination mehrerer neurologischer Ausfallsstörungen bezeichnet, die auf einer massiven Quetschung der Cauda Equina beruhen.
Franci ist was ihre Gesundheit angeht ja ein echter " Glückspilz" und schafft es irgendwie alles mitzunehmen.
Ich fuhr zugegebenermaßen geknickt mit ihr die 230 km wieder Heim. Und ich möchte noch an dieser Stelle bei meinem Team, Francis Fans die sie durch den Flohmarkt und ganz viel Zuspruch und der Physio bedanken. Alle haben uns an diesem Tag begleitet, mitgefiebert und Mut zugesprochen.
Natürlich ist unsere Devise bei Rückschlägen wie immer "aufstehen, Krone richten und weitermachen", aber es ist dennoch frustrierend.
Wir hatten unseren Jahresurlaub für die OP abgestimmt und waren recht zuversichtlich bald eine Baustelle ad Acta zu legen, das weitere dazu kommen, damit haben wir nicht gerechnet - aber auch das werden wir irgendwie hinbekommen.
Franci selbst sieht das alles nicht so tragisch :0) solange es einen Keks gibt ist ihre Welt in Ordnung ;0)

 

 
 

 

 

Update 21.08.2013

 

Wir konnten erfreulicherweise 123,00 Euro für Franci durch einen MIniflohmarkt auf unserem Sommerfest einnehmen. :-)

 

_____________________________________________________________________________________________

Update 12. August 2013

So, Termin beim Spezilalisten http://www.kleintierzentrum-walluf.de/ für die Knochen steht, 

4. September 2013! 

Dort wird u.a. auch ein CT gemacht, da andere Schäden evtl. Rücken nicht auszuschließen sind. Danach entscheidet sich dann, wie und was operiert werden kann. 

Wir halten Euch auf dem Laufenden

_____________________________________________________________________________________________

Update August 2013

 

 

Gute Nachrichten von Franci! 

Ja zwischendurch gibt es auch mal gute Nachrichten von unserer Franci. 

Die neuen Ergebnisse von der Blutuntersuchung sind da: 

Mikrofilarien NULL

Unsere Behandlung war ein voller Erfolg. Zumindest was die Mikros angeht. 

Die Markrofilarien begleiten uns leider noch weiter. 


 

Update Juli 2013

 

Eine ganz liebe Unterstützerin der Tierrettung Ausland, unsere Sina, hat einen Flohmarkt für Franci in Facebook eingerichtet. 

Schauen Sei doch mal vorbei "Floh" Markt zu Gunsten der Tierrettung Ausland. 

Sina wir danken Dir für diese wundervolle Idee. 


 

Update Juni 2013

Unsere Franci ist immer für eine Überraschung gut! 

Nachdem sich Franci eingelebt hat, die Behandlung gut verträgt, habe wir uns entschlossen, ihr sagen wir mal eigenwilliges Gangbild überprüfen zu lassen. Was wir am Anfang als untrainiert  abgetan haben, wollten wir nachdem sie nun ein ganze Weile als Joggingpartnerin unterwegs und sich nichts wirklich am Gang änderte auch überprüfen lassen. 

Da kam sie dann, unsere nächste Franci Spezial Überraschung: 

Eine schwere HD. Ihre Oberschenkelköpfe sind zu groß. Sie hat derzeit keine Schmerzen, die werden aber unweigerlich kommen.

Die behandelnde Tierärztin hat zu einer Femurkopfresektion geraten.

Dabei wird der Gelenkkopf des Oberschenkelknochens (Caput ossis femoris) entfernt, worauf sich eine bindegewebige Verbindung zwischen Becken und Oberschenkelknochen entwickelt. Verbunden mit intensiver Physiotherapie bietet diese Methode gute Chancen, ein schmerzfreies Leben zu führen. Häufig bleibt durch diese Behandlungsmethode jedoch eine dauerhafte Funktionsstörung zurück.

Die Unterlagen werden durch einen 2. Tierarzt gesichtet und eine OP für September anvisiert.

Tja was sollen wir sagen, damit hat nicht wirklich jemand von uns gerechnet. Aber so kann es gehen. Und leider gehen ihre Vermittlungschance immer mehr gegen Null. 

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei diesem Projekt unterstützen würden, allein die bisherigen Untersuchungen haben sich auf rund 600 EUR summiert. Die reinen OP Kosten werden vergleichbar liegen und die kostenintensive Physio folgt dann noch. Geld, was an anderer wichtiger Stelle fehlt. 


 

Mai 2013

Franci hat etwas Pech im Leben!!! 

Nachdem sie von ihrer Familie  in einer ungarischen Tötung abgegeben wurde und wir von Ihr erfahren haben, beschlossen wir zu Helfen. 

Zeitnah wurde ein gute Zuhause in Deutschland für sie gefunden. Doch dann kam alles anders: ein schwerer Unfall verändert alles in dieser Familie und der passierte als Franci im Transporter saß. Von jetzt auf gleich, platzte der Traum von einem wunderbaren Zuhause.

Nun musste schnell gehandelt werden und unsere Sabrina erklärt sich bereit Franci in Pflege zu nehmen.

Soweit so gut. Dann durchlief Franci unser übliches Vorsorgepaket, den Mittelmeertest. 

Das Ergebnis haute uns alle aus den Latschen: DIROFILARIA immitis

Unser erster Hund mit Herzwurm. 

Die Herzwurmerkrankung (Dirofilariose) ist eine parasitäre Krankheit der Hunde, welche nur schwer zu behandeln ist und die oft tödlich verläuft. Sie kommt vor allem in Nordamerika vor, ist aber auch im Mittelmeerraum (vor allem in Italien, Griechenland, Südfrankreich), den Kanarischen Inseln, in Portugal und den tropischen und subtropischen Gebieten verbreitet. Einzelfälle wurden auch in Ungarn und im Tessin beobachtet

Der Erreger der Dirofilariose ist die Filarienart Dirofilaria immitis. Diese Parasiten sind obligat zweiwirtig. Ein Teil des Entwicklungszyklus, vom Larvenstadium 1 bis 3 (Mikrofilarien), verläuft in Stechmücken. Bislang wurden über 70 Stechmückenarten als Träger nachgewiesen. Die Stechmücke überträgt beim Saugakt diese Mikrofilarien auf den Hund. In der Unterhaut erfolgt die Entwicklung zum Larvenstadium 4. Diese wandern über die Muskulatur in die Blutgefäße ein und entwickeln sich innerhalb von 3 bis 4 Monaten zu den adulten Herzwürmern (Makrofilarien). Die adulten Herzwürmer sind etwa 1 mm dick und 20-30 cm lang und siedeln sich vor allem in der rechten Herzhälfte, im Truncus pulmonalis und den herznahen Abschnitten der Hohlvenen an.

Therapie: 

Die Therapie ist kompliziert, da Herzwürmer zwar für Wirkstoffe wie Diethylcarbamazin oder Melarsamin prinzipiell empfänglich sind, aber bei stärkerem Befall eine Thrombose oder eine schwere anaphylaktischen Reaktion infolge des massiven Absterbens von Mikrofilarien entstehen kann. Die Behandlung wird deshalb meist mit Acetylsalicylsäure und bei schwerem Befall mit Antihistaminika kombiniert. Die Behandlung mit Levamisol kann bei Hunden ebenfalls schwere Nebenwirkungen (Blutungen, hämolytische Anämie) hervorrufen. Die operative Entfernung der Herzwürmer ist ebenfalls risikobehaftet und nur in spezialisierten Kliniken möglich.

Sofort wurde eine Behandlung in die Wege geleitet, diese bestand aus verschiedenen Spot on's, um die Mikrofilarien zu eliminieren und Übertragung zu verhindern. Diese Behandlung zieht sich über 3 Monate.

Zur Diagnosesicherung wurden verschiedene wichtige Ausschlussuntersuchungen durchgeführt:

- großes Blutbild um organische Schädigungen auszuschließen 

- Herzröntgen um Veränderungen am Herzen auszuschließen 

- Herzultraschall um einen Überblick über den Befall zu erhalten 

Unser Budget für Franci war zu diesem Zeitpunkt schon aufgebraucht. 

 

 

© 2014. TierRettung Ausland e.V. Alle Rechte vorbehalten.