Bozontauf Pflegestelle in Asbach/Vermittelt

Rasse: Puli

Geschlecht: männlich

Geburtsdatum: ca.01.01.2019

Größe/Gewicht: siehe Fotos

Verträglich mit: Hunden und Katzen

Vermittlerin: Annika Nieper

Sucht: ebenerdiges Zuhause bei Menschen mit ganz großem Herz ❤️, gerne Pulifans,- und Liebhaber

 

eingestellt am: 10.01.2022

Eigenschaften:

 

2. Update März 2022:

 

Unser Bozont hatte am Sonntag die grosse Chance als Notfall bei Tiere suchen ein Zuhause vorgestellt zu werden. Er hat diese Chance super genutzt, hat sich perfekt gesetzt. 

Das komplette Team von Tiere suchen ein zu Hause hat sich sofort in ihn verliebt. 

 

Jetzt gilt es: die passenden Interessenten müssen sich verlieben. 

 

Wir drücken ganz fest die Daumen, dass dieser tolle Hund sein Zuhause findet. 

 

 

https://www1.wdr.de/fernsehen/tiere-suchen-ein-zuhause/wirsucheneinzuhause-notfall-bozont-100.html

 

 

Update März 2022:

 

Bozont bekommt mittlerweile Physiotherapie dank toller Spender. Er setzt sein rechtes Hinterbein auch langsam mehr und mehr auf und fängt an es zu benutzen. Die Physiotherapeutin ist zuversichtlich, dass er sein Hinterbein auf lange Sicht wieder mehr und mehr benutzen wird und so braucht er vielleicht doch keine Amputation. Uns würde das auf jeden Fall unglaublich freuen und wir sind sehr dankbar für die Spender, die Bozont die Physiotherapie möglich machen.

 

Update Februar 2022:

 

Der süße Bozont durfte am 30.01 auf eine Pflegestelle in Asbach ziehen. Dank des tollen Engagements der Pflegestelle konnten wir ihn in der Tierklinik Walluf (https://www.kleintierzentrum-walluf.de/) vorstellen und gründlich von einem Spezialisten untersuchen lassen. Leider ist das Resultat nicht sehr erfreulich. Sein rechtes Hinterbein benutzt er gar nicht (sehen Sie sich selbst hier ein Video vom Laufen an: 

 

https://youtu.be/i09pshjE5Vs).

 

Er hat dort eine schwergradige Patella Luxation, und seine Muskeln und Nerven sind dort so sehr beschädigt, dass der Arzt denkt, dass er dieses Bein auch zukünftig nie benutzen wird. Die Empfehlung ist dieses Bein zukünftig amputieren zu lasen. Sein anderes (linkes) Hinterbein ist auch noch im Muskelaufbau nach einem ehemaligen Bruch. Laut Dr. Werner sollten erst die Muskeln aufgebaut werden und danach eine Amputation in Erwägung gezogen werden. Der Arztbericht folgt zeitnah und wir stellen ihn dann auch transparent auf unsere Webseite.

 

Mit dieser Diagnose steht natürlich klar, dass Bozont ein ebenerdiges Zuhause sucht, wo er nicht täglich Treppen laufen muss. Kurze Spaziergänge sind für ihn perfekt, denn mit nur drei Beinen ist alles natürlich viel anstrengender. 

 

Seinen komplett negativen Befund auf Krankheiten, die durch Parasiten übertragen werden können, finden Sie HIER

 

Den Untersuchungsbericht der Tierklinik Walluf finden Sie HIER

 

Wir finden diesen süßen Kerl unglaublich toll und hoffen, dass er ganz bald Menschen mit großem Herz findet, die ihm ein liebevolles Zuhause schenken. Die Pflegestelle schwärmt von ihm. Er ist seit Anfang an stubenrein, hat gar keinen Jagdtrieb, rundum verträglich mit Hunden und Katzen. Er ist am Liebsten immer mit dabei und ein Zuhause, wo er ggf. mit auf die Arbeit kommen darf oder wo er seine Besitzer im Alltag viel begleiten darf wäre natürlich traumhaft. Rundum ein kleiner Traumkerl, der nun zu seinem Glück noch ein tolles Zuhause fehlt. Anbei noch zwei Videos von Bozont beim Tierarzt: 

 

https://youtu.be/EbWB0slfPwc 

 

und zuhause: 

 

https://youtu.be/lgWcULXuTeA

 

Update Januar 2022:


Bozont hat seinen Katzentest mit Bravour bestanden, aber sehen Sie selbst:

 

https://youtu.be/7AF0MQ3OX-o

 

Daher können wir uns auch ein Zuhause mit Samtpfoten sehr gut vorstellen.

Bozont ist ein ganz aufgeschlossener, verschmuster, verträglicher und liebenswerter Kerl!
Er sieht derzeit noch etwas "zersaust" aus, wird aber nach ein bisschen Schönheitspflege auch seine "äußere" Schönheit ganz schnell entfalten.

Bozont hatte ein gebrochenes Bein, welches bereits in Ungarn tierärztlich fertig behandelt wurde.
Leider kann er immer noch nicht richtig laufen- er setzt sein Bein derzeit noch nicht vollständig auf und ein.
Begleitende anfängliche Physio, geeignete Übungen oder/und moderate Bewegung wäre für die Mobilisierung und den Muskelaufbau sehr förderlich und auch notwendig, aber das Team der der Auffangstation kann diese intensivere Betreuung einfach nicht leisten.
Bozont braucht daher unbedingt Menschen mit Herz, die ihm ein Chance geben und die in enger Zusammenarbeit mit Frau Nieper bereit wären, Bozont unter Umständen für den Zweck einer eventuell notwendigen Untersuchung bei einem orthopädischen Fachtierarzt in Deutschland zu begleiten, um ihn dort nochmal abschließend vorzustellen und zu erörtern, was für den weiteren Prozess notwendig wäre.
Es ist nicht ungewöhnlich, dass Hunde nach einer solchen Verletzung das verletzte Bein weiter aus Gewohnheit schönen/nicht richtig benutzen.
Wir möchten aber sichergehen, dass Bozont's verletztes Bein absolut wieder hergestellt ist, damit er durch gezielte Übungen und positive Bestärkung wieder lernt, auf allen vier Pfoten normal zu laufen!
Frau Nieper und die TRA unterstützen Sie beratend und nach Absprache selbstverständlich im Rahmen unserer Möglichkeiten finanziell bei Untersuchungen in unseren betreuenden Tierarztpraxen/Kliniken und bei eventuell anfallenden Folgekosten- eine zusätzliche Eigenbeteiligung der neuen Besitzer wäre traumhaft und sehr hilfreich...und mitunter eventuell notwendig...

Die Röntgenbilder haben wir ganz transparent den angehängten Bildern zugefügt!

Bozont ist ein noch relativ junger Hund, der sicherlich bald wieder ein normales Hundeleben leben und geniessen kann!
Pulierfahrene Menschen und/oder Liebhaber wären perfekt, aber aufgrund seiner liebenswerten Art wäre er unter Umständen auch gut in einem Haushalt bei engagierten und interessierten Pulianfängern vorstellbar ❣️

Wir haben zwei aussagekräftige Videos von Bozont und seiner Gangproblematik:

https://m.youtube.com/watch?v=B4EBYl-VLmA&feature=youtu.be

https://m.youtube.com/watch?v=7-GgUNMRTjg&feature=youtu.be

Bozont ist männlich und schätzungsweise am 01.01.2019 geboren.
Er würde komplett geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert bei Ihnen einziehen.

Wie schon beschrieben, ist Bozont ein ganz aufgeschlossener und sehr freundlicher Pulirüde im besten Alter!
Bozont braucht sicherlich auch nach kompletter "Wiederherstellung" nicht mehr die Trainingsquantität, die bei ganz jungen Vertretern der Rasse ratsam wäre, aber auch er möchte rassegerecht beschäftigt werden.
Menschen, die zukünftig Spaß am Training und rassegerechten Spiel haben, wären wünschenswert, um durch die gemeinsame Interaktion eine tolle Hund-Mensch Basis aufzubauen!
Vielleicht ist Bozont nicht für anspruchsvolles Agility geeignet, aber normale Übungen mit Rücksicht auf sein Bein werden bestimmt wieder ganz normal möglich sein.
Bis dahin wäre "Kopfarbeit" eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit für Bozont.

Alltägliche Dinge wie das Autofahren, möglicherweise die Stubenreinheit, das Alleinebleiben, das Hunde ABC und die regelmäßige Hundepflege sollte Bozont noch gemeinsam mit Ihnen erlernen dürfen.
Wir sind uns sehr sicher, dass sich Bozont ratzfatz in seinem neuen Zuhause einleben und ein ganz dankbarer wunderbarer Lebenspartner sein wird!
Bozont würde sich als Familienhund wahrscheinlich überall wohlfühlen! Hütehunderfahrene Menschen wären natürlich optimal, eine eher ländlichere Umgebung toll und ein Garten zum Toben und Spielen perfekt- als Wohnungshund in der Stadt sehen wir Bozont eher nicht!
Wichtig sind außerdem ausreichend soziale freundliche Hundekontakte, erstmal angepasste Spaziergänge und viel Kuscheln!

Was rassegerechte Beschäftigung eines Pulis bedeutet, welche Pflege "Pulis" benötigen und viele weitere nützliche Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link!
Hier das interessante Rasseporträt:

https://www.zooplus.de/magazin/hund/hunderassen/puli

Allgemeines Kurzporträt der Charaktereigenschaften eines Puli kurz zusammengefasst:
Wer sich für einen Puli als tierischen Mitbewohner interessiert, sollte bedenken, dass die ehere "robusteren Naturburschen" Beschäftigung und Bewegung bei Wind und Wetter benötigen!
Ein Puli ist treu und anhänglich gegenüber seinen Bezugspersonen.
Er ist lebhaft, temperamentvoll und klug, was in Kombination mit einem ausgeprägten Selbstbewusstsein dazu führt, dass er auch gerne mal die Führung übernimmt, wenn ihm sonst kein Anwesender dazu geeignet erscheint. Allerdings hält ein wohlerzogener Puli seinen Halter immer im Blick und freut sich über dessen Kommandos, die er gerne und gewissenhaft ausübt. Die Rasse gilt als sehr kinderlieb!
Erziehung mit viel Lob ist der Schlüssel zum angenehmen Zusammenleben mit einem Puli. Da die Hunde sehr lernfähig und aufmerksam sind, gibt es bei der Erziehung meist keine Schwierigkeiten. Loben Sie Ihren Vierbeiner nach verrichteten Aufgaben ausgiebig, denn er schätzt es sehr, wenn er hierfür Anerkennung bekommt. Bedenken Sie, dass ein Puli, um die guten Seiten seines Charakters zeigen zu können, eine angemessene Beschäftigung und ausreichend Auslastung braucht. Der Besuch einer Hundeschule kann das Zusammenleben zwischen Ihnen und Ihrem Gefährten sehr bereichern.

Interessiert? Dann nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt mit Frau Nieper auf, um zu besprechen, ob Bozont zu Ihnen und Ihrem Lebensalltag passen würde!

 

Bildergalerie

 

Opens window for sending email

Annika Nieper