Buksi -auf Pflegestelle in Goldenstedt!

• Rasse: Mischling

• geboren: 10.02.2005

• Größe: 48 cm, 17 Kilo

• Kontakt: Bettina Demmer

• Verträglich mit: Hunden, Katzen

• Sucht: Anfänger, Familien mit älteren Kindern, Rentner

 

eingestellt: 28.04.2016

Eigenschaften:

Buksi ist 48 cm groß und 17 Kilo schwer. Der ruhige, dankbare Senior sucht nochmal das große Glück: Futter, Körbchen, liebe Menschen um sich herum und entspannte Spaziergänge.

Hier haben wir ein Video vom 28.8.2018:

http://www.youtube.com/watch?v=n3MjvPUj1Hg

Buksi ist sehr fit für sein Alter und ganz bestimmt kein Sofahund. Buksi will etwas erleben. Er liebt lange Spaziergänge, auf denen er seine Umwelt erkunden kann.

Seine Nase klebt immer am Boden, nach vielen tristen Jahren scheint Buksi hier viel nachholen zu wollen und ist glücklich und zufrieden (und ausgepowert), wenn er spazieren war.

Buksi ist zu jedem freundlich, und er orientiert sich beim Spaziergang gern an anderen Hunden. Zu anderen Hunden ist er erst einmal freundlich, allerdings lässt er sich nichts gefallen. Sein Verhalten ist aber immer einwandfrei, denn Sozialverhalten hat er wirklich gelernt in Ungarn.

In der Pension ist er oft mit zwei Kleinhunden und einem großen Rüden zusammen, mit denen er gut zurechtkommt. Manchmal nimmt er von sich aus Kontakt auf und möchte ein bisschen spielen, oft laufen die Hunde aber einfach nebeneinander her und schnuppern oder machen „ihr Ding“.

Warnungen von anderen Hunden versteht und akzeptiert Buksi problemlos.

Streicheln findet er ganz okay, aber es muss nicht zu lange sein, da ist er recht genügsam.

Futter ist ganz wichtig für ihn und kann super zur Motivation eingesetzt werden.

Buksi mag Menschen. Er ist durchweg freundlich, lässt jeden aufs Grundstück und nimmt auch zu Fremden gleich Kontakt auf. Er freut sich, wenn man ihn beachtet. Besuch ist toll, der wird begrüßt und wenn er nichts Fressbares dabei hat, läuft Buksi wieder los und macht sein Ding

Ist die Leine lang genug (länger als die üblichen zwei Meter), kann er gesittet gehen. Er findet es einfach so super, wenn er unterwegs sein darf, und ist so begeistert, da vergisst er schon mal, dass da noch jemand am anderen Ende der Leine ist. Er bellt auch gerne mal vor sich hin, für ihn ist das einfach ein Ausdruck für alles.

Ängste zeigt er keine und hat auch keine Trennungsängste.

Buksi fährt mittlerweile sehr gerne im Auto mit. Er lebt in der Pension im Zwinger und hält seine Umgebung sauber.

Hier finden Sie ein schönes Video vom Dreh für "Tiere suchen ein Zuhause" vom 16.6.2019:

https://www.facebook.com/tieresuchen/videos/750691348715665/

Neues Zuhause:

Buksi sucht Menschen, die keine sportlichen Ambitionen haben, aber gern spazieren gehen. Hundeerfahrung ist kein Muss, da er ein sehr freundlicher Kerl ist, der auch Anfängerfehler verzeiht. Geduld, Gelassenheit und Humor sollten vorhanden sein, denn Buksi kann einen ziemlichen Sturkopf haben. Er hat nicht unbedingt das Bedürfnis, seinen Menschen zu gefallen ud alles richtig zu machen, damit sie ihn loben. Sollte sich aber jemand die Mühe machen, ihm zu zeigen, dass es dafür eine Belohnung gibt, dann wird er sicher noch so einiges lernen können.

http://www.youtube.com/watch?v=33qQ2s1T5Hs

http://www.youtube.com/watch?v=b5Im4KX49pA

Pflegestellenbericht vom 14.6.2019:

Buksi lebt weiterhin entspannt sein Leben in der Tierpension. Beim Gassigehen freut er sich seines Lebens, hat oft die Nase tief am Boden und schaut, was man so finden kann.
Er ist ein rundum freundlicher Hund, der kein Problem mit Menschen hat. Neulich musste ihm eine Betreuerin einen im Wald gefundenen Kotelett-Knochen aus der Schnauze nehmen, was problemlos, wenn auch nicht ohne körperlichen Einsatz, funktionierte. Schnute aufklappen, Knochen raus, Schnute wieder zu, kein Problem, kein Anzeichen von Aggression, wenn Buksi hinterher auch ziemlich beleidigt war, weil er seinen tollen Fund nicht behalten durfte.

Überhaupt ist fressen Buksis Leben. Wenn er in den Auslauf kommt, freut er sich schon darauf, wieder in den Zwinger zu dürfen, weil es dann ja Futter gibt. Gassigehen ist prima, vielleicht hat ja jemand Leckerchen dabei. Grundsätzlich ist er immer auf der Suche nach Fressbarem, so dass es besser wäre, wenn in seinem neuen Zuhause keine kleineren Kinder wohnen. Er wäre wohl den ganzen Tag nur damit beschäftigt, den Kindern ihr Essen zu klauen und hinter ihnen aufzuräumen.

Durch seine Verfressenheit ist Buksi aber auch gut motivierbar; „Sitz“ hat er inzwischen gelernt, denn dafür gibt es ja auch was zu Futtern.

Grundsätzlich braucht Buksi keine anderen Hunde um sich herum, er ignoriert sie meistens. Nur unkastrierte Rüden passen ihm manchmal nicht so recht. Buksi wäre als Einzelhund bestimmt sehr glücklich, könnte aber auch mit netten Hündinnen oder kastrierten Rüden vergesellschaftet werden, wenn man darauf achtet, getrennt zu füttern.

Gesprächig ist Buksi noch immer, aber auch da wird er allmählich ruhiger und erzählt nicht mehr ganz so viel wie am Anfang. Wenn er etwas will, bellt er. Weitergehen beim Gassi? Raus aus dem Zwinger? Wieder rein in den Zwinger? Das Leckerli in der Hand jetzt bitte sofort haben? Buksi teilt seine Meinung laut und deutlich mit.

Er hat in der Pension inzwischen den Clicker kennen gelernt und ist sehr motiviert, wenn auch etwas chaotisch dabei. Click-Keks hat er schnell verstanden, ebenso, dass er etwas Anderes als das Beschlabbern der Kekshand anbieten muss, um seinen Click zu bekommen. Wenn seine neue Familie dranbleibt, wird er bestimmt irgendwann ein paar spaßige Tricks beherrschen.

Update vom 06.11.2017:

Buksi ist gut in Deutschland angekommen, hier haben wir 2 Videos von ihm:

http://www.youtube.com/watch?v=dU1PIBeF2ek

http://www.youtube.com/watch?v=vffnDJOdIik

Update vom 29.10.2017:

Vor Ausreise haben wir Buksi mit Röntgen und Ultraschall untersuchen lassen und auch ein Blutbild machen lassen. Es gab keinerlei Auffäligkeiten.

Update vom 22.03.2017:

Buksi gehört zu den Hunden, die oft frei auf dem Gelände laufen dürfen, weil sie gut mit anderen verträglich sind. Er hat keine Eile, lässt alles langsam angehen und geht Streit aus dem Weg.

Er sucht ein ruhiges Zuhause, wo er schöne Spaziergänge erleben darf. Ein Hund könnte, muss aber nicht vorhanden sein

Erster Eindruck vom 28.04.2016:

Sein Besitzer ist verstorben, was Buksi scheinbar mitgenommen hat, denn zunächst wollte er niemanden gerne an sich heranlassen. Nach ein paar Tagen in der Auffangstation hat er sich wohl an den Lärm und die Aufregung gewöhnt und zeigt sich als dankbarer, freundlicher Hund, der auch mit anderen Hunden gut auskommt. Auch mit Katzen hat er kein Problem.

Natürlich würde er gerne schnell den Zwinger, den er mit mehreren Artgenossen teilt, wieder verlassen. Wie er auf Kinder reagiert, wissen wir nicht, ein eher ruhiger Haushalt wäre ihm aber sicher ganz lieb. Buksi ist noch gut beweglich und könnte auch regelmäßig Treppen gehen.

Hier gehts zum Blutbild

Buksi wird noch kastriert und würde komplett geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland reisen.

 

Bildergalerie

Kontakt: Bettina Demmer