Basa

• Rasse: Kuvac Mischling

• geboren: ca. 01.04.2016

• Größe: 54 cm, 20 Kilo

• Kontakt: Elke Thelen

• Verträglich mit: Hunden

• Sucht: Anfänger, Familien mit Kindern ab 12 Jahren, Rentner

 

eungestellt: 25.11.2018

Eigenschaften:

Basa ist eine dankbare Hündin, die in sehr schlechtem Zustand aufgegriffen wurde. Sie ist 54 cm groß und derzeit 20 Kilo schwer (Stand 25.11.2018).

Sie gehörte einer Zigeunerfamilie, lebte aber halb auf der Straße. Ihr Ernährungsszustand ist schlecht und ihr Immunsystem war so schwach geworden, dass sich Demodex und Hautpilz auf ihrer Haut ausbreiten konnten. Beides wird nun vor Ort tierärztlich behandelt.

Am liebsten würde sie in jeden Menschen hineinkriechen, sie ist sehr dankbar und demütig, eine ruhige Hündin, die sehr still ist.

Wenn sich die Haut verbessert hat wird es ihr schnell besser gehen, aber eine eigene Familie wäre natürlich die beste Medizin.

Es ist deutlich ein Kuvac in ihrem Äußeren zu erkennen. Interessenten sollten sich mit den Eigenschaften dieser Rasse vertraut machen, diese Hunde sind sehr eigenständig und als Herdenschutzhunde bewachen sie Tiere oder auch ihr (Menschen)Rudel. Basa ist also nicht einfach ein schöner  (und derzeit bemitleidenswerter) weißer Hund mit dickem Fell. Mit beliebten Rassen wir Golden Retriever oder Labrador hat ein Kuvac kaum etwas gemeinsam, außer die Treue zu seinem Menschen.

Sie gehört nicht in die Stadt, sondern sollte ländlich oder auch in einem naturnahen Wohngebiet leben und braucht einen Garten.

Wir wissen nicht, ob sie schlechte Erfahrungen mit Kindern gemacht hat und können nicht einschätzen, ob sie einen Schutz- und Hütetrieb entwickeln wird. Daher denken wir, dass Kinder im Haushalt lieber schon älter sein sollten.

Sie würde komplett geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland reisen und wäre auch kastriert.

Hier haben wir ein Video vom 3.12.2018:

https://youtu.be/Eddqi_16k7I

und hier vom 17.12.2018 im Freilauf der Auffangstation

https://youtu.be/g83uB4NTOBU

Bildergalerie

Opens window for sending emailKontakt: Elke Thelen