Berki


Aktueller Spendenstand (per 30.09.2018) :

Einnahmen :   350,00 €
Ausgaben   :1.172,60 €

Juli 2018

Mitte März haben wir Berki in die Vermittlung genommen. Unsere Tierschutzkollegen in Ungarn hatten uns Fotos von ihm geschickt, ein junger Rüde, der schwer verletzt wohl nach einem Autounfall gefunden wurde. Er lag einfach an einer Hauswand und hatte schon aufgegeben.

Er wurde erst einmal aufgepäppelt, an der linken Vorderpfote waren 2 Zehen so schwer verletzt, dass sie amputiert wurden. Die offene Schulter rechts heilte einfach nicht, war immer wieder vereitert und Berki humpelte.

Berki berührte jeden sofort mit seiner sanften Art, ein stiller, ruhiger Kerl, der dankbar alles annahm, was er bekam. Eine Zeit lang war er im Laden des Tierschutzvereins untergebracht, da keine Pflegestelle frei war. Irgendwann konnte er umziehen, denn ins Tierheim konnte er natürlich nicht.

Im Juni bekamen wir das Angebot, dass Berki auf eine Pflegestelle In Deutschland ziehen kann. Am 30.6. kam hier ein Hund an, der mit jedem freundlich und verträglich ist und trotz seiner gesundheitlichen Beeinträchtigungen beim Laufen einfach nur als absolut unkompliziert beschrieben werden kann.

Am 2.7. haben wir ihn in der Veta Care Tierklinik vorgestellt, die in der Nähe seiner Pflegestelle ist (www.vetacare.de).

Man hat einen alten Bruch festgestellt und entweder muss das linke Vorderbein amputiert oder das Schultergelenk muss versteift werden. Initiates file downloadHIER finden Sie den ersten Befund. Am 5.7. müssen wir nochmals zum CT hin.

Mit den Ergebnissen haben wir nun eine weitere Tierklinik konsultiert, mit der wir schon lange zusammenarbeiten. Die Diagnose ist sehr schwierig und damit auch die Entscheidung, mit welcher OP man ihm ein möglichst beschwerdefreies Leben ermöglichen kann. 

Die Kosten sind natürlich immens. Deshalb machen wir diesen Spendenaufruf, auch wenn wir das sehr selten tun.

Wir werden hier natürlich weiter berichten und hoffen auf Ihre Unterstützung!

Update vom 8.8.2018:

Nachdem bereits ein Termin für eine komplizierte OP angesetzt war, haben wir uns entschieden, 2 Monate abzuwarten, ob sich das Gangbild weiter verbessert. Grund waren Videos, die uns Berkis Pflegestelle geschickt hatte und die Diagnose, dass er derzeit schmerzfrei ist.

Berki ist munter und guter Dinge und gerne mit seinen Hundekumpels unterwegs: http://www.youtube.com/watch?v=6dR8FFe9CY0