Unser Gästebuch

Wir freuen uns über Ihren Eintrag, Ihre Tierrettung Ausland e.V.

Insgesamt 169 Einträge

  • Werner Geret
    schrieb am 18.08.2019 20:58:17
    Hallo Zusammen,
    mein Name ist Stormy,
    ich komme von Ungarn und bin jetzt in Deutschland (Bayern) ich bin ein Boxer Mix am 07.07.19 bin ich mit dem Tiertransporter in Erlangen um 5 Uhr angekommen, meine neuen Herrchen haben mich da abgeholt ich hatte gar keine Angst mein neues Frauchen hat mich auf der Rückfahrt nach Lichtenau auch toll betreut ich war gespannt was auf mich zukommt denn zu Hause wartete auf mich eine Rhrodesian Ridgeback Dame mit Schulterhöhe 72 cm 9 Jahre alt und 50 Kilo schwer das ging sehr gut denn Aliya so heißt das Mädchen hat mich total ignoriert 2 Tage war Aliya mit meinen neuen Herrchen beleidigt dann war es gut und wir wurden beste Freunde leider ist Aliya völlig unerwartet gestorben was uns sehr traurig macht und auch mich trotzdem bin ich froh dass ich hier sein darf und überall mich aufhalten darf (bis aufs Bett) ich habe einen großen Garten (550 qm) und ein großes Haus lecker Essen gibt es auch wird extra jeden Tag frisch gekocht habe schon viel gelernt Sitz Platzt Bleib habe nur ein Problem wenn mir ein Hund blöd kommt werde ich zum Tier bin ja ein Straßenhund
    Herrchen Sigi und Werner wir sind so dankbar dass wir Stormy haben dürfen
  • Jutta
    schrieb am 24.07.2019 20:45:25

    Hallo liebes Team,


    jetzt ist Joscha ( ehem. Dakota) seit 9 Tagen bei uns. Er hört schon auf seinen neuen Namen, kann auch mal alleine bleiben und vorallem er hat unsere Katzen nicht gefressen.


    Es war ein großes Wagnis für uns einen Hund zu nehmen den wir nur von Bildern oder Videos kannten. Aber es war all die Aufregung und das viele Nachdenken wert. Joscha ist ein wahrer Schatz, Schatz, Schatz! (der nur noch etwas abspecken muss) Alles war gut organisiert und es waren immer Ansprechpartner für einen da. Das Team hat wirklich ganze Arbeit geleistet.


    Vielen herzlichen Dank dafür.

  • Helene
    schrieb am 25.06.2019 11:00:37
    Hallo Frau Thelen und all Ihr lieben !
    Wir haben am 13.Juni.2019 unseren Silas (vorher Sigmund) bekommen. Er kam aus dem Tierheim Hatvan von Aranka Rudas. Wir können Sie und auch Frau Rudas nur allen von ganzen Herzen empfehlen. Silas ist sehr gut sozialisiert, super gelehrig und auch natürlich noch sehr verspielt (9 Monate alt). Er ist schon ein volles Familienmitglied. Also was Frau Rudas und ihr Sohn Ferenc da leisten (kann man direkt auf der Homepage sehen), da kann man nur den Hut ziehen. Wir werden sie daher wenn es uns möglich ist, sicher auch immer wieder finanziell unterstützen.
    Nochmals vielen Dank für die Vermittlung und die Kontakherstellung.
    Ganz herzliche Grüsse aus Tirol/Österreich,
    Helene und Heinz mit Silas (Sigmund)
  • Silke
    schrieb am 29.04.2019 09:06:34
    Hallo Ihr Lieben

    ich habe euch gefunden durch die seite Dalmatinerin Not ich habe einen Dalmi der ist schon 13 jahre alt
    und eine Yorki mischling der ausgesetzt wurde ich habe ihn vor mehr als 12 jahre gefunden er war misshandelt worden rippenbrüche schwanz abgeschnitten und und und ich glaub ich möchte garnicht genau wissen was dem kleinen kerl angetan wurde
    auf jeden fall ist er bei uns geblieben ( eingezogen )
    die beiden verstanden sich sofort und sind ein herz und eine seele auch jetzt im hohen alter sind die bei wenn auch mal zickig nicht zu trennen ;o) ich liebe die beiden
    natürlich hatten wir höhen und tiefen in den jahren .....
    ich wollte euch nur einmal Danke sagen für das was ihr für unsere 4pfoten freunde tut und ich weiss ohne hund möchte ich nicht mehr sein <3
    ich wollte euch eine email schreiben aber das ging leider nicht auf der seite
    ich werde euch regelmässig besuchen und ein paar sachspenden hätte ich auch und wenn meine beiden Wauzis ihren weg über die regenbogenbrücke gehen werde ich bei ihnen sein ihren platz in meinen herzen werden sie immer haben wie mein erster dalmi er hat den weg über die regenbogenbrücke in meinen armen gemacht
    wenn dann mein herz einen neuen platz frei hat werde ich einen Freund bei euch suchen der mit mir seinen weg gehen kann
    Danke das euch gibt und ihr soviel gutes tut gerne

    Liebe grüsse Silke
  • Christina
    schrieb am 30.12.2018 11:30:14

    Hallo Ihr lieben Menschen von der Tierrettung Ausland,



    kurz vor dem Jahreswechsel möchte ich mich bei Euch melden und nochmals für Euer Engagement herzlich Dankeschön sagen.



    Am 19.01.18 begann meine große Reise, die selbst einen quirligen Terrier wie mir, einige Tage Jetlag beschert hatte. Ich war so fertig nach der langen Autofahrt und dem nächtlichen Bad, dass ich mich am nächsten Tag von den Kindern des Hauses im Puppenwagen durch mein neues Heim schieben ließ. Ich wollte einfach nur schlafen. Aber nach ein paar Tagen legte sich meine Müdigkeit und ich erkundete mein neues Heim.


    Eine BGS-Hündin empfing mich mit Neugier, die Kinder meines neuen Rudels konnten nicht genug von mir bekommen und Herrchen und Frauchen sind Jäger, die genau solch einen DJT wie mich gesucht und in Ungarn gefunden haben. Bis heute können sie nicht verstehen, warum der Jäger in meinem Heimatland keinen Nutzen mehr an mir fand. So wie ich bin und das was ich kann genügt. Der Rest wird nicht verlangt oder eben trainiert, zum Beispiel die Nachsuche. Das finde ich nämlich langweilig. Der Sprint auf der Gesundfährte ist viel spannender. Mein Aktionsradius im heimischen Revier habe ich schon recht ausgeweitet. Meine Familie hat mich daher bei Reviergängen mit GPS-Gerät ausgestattet. Das finde ich fantastisch. Ich warte dann nämlich als Fernaufklärer irgendwo im Wald und Herrchen und Frauchen finden mich alsbald nach getaner Arbeit. So kann ich nicht verloren gehen und spare mir den mühsamen Rückweg.



    Für die Apportier-Arbeit im Wasser lasse ich übrigens alles stehen und liegen. Meine Familie verbringt die Ferien oft am See und dort kann ich unermüdlich Stöckchen und Bällchen aus dem Wasser zurück ans Ufer bringen. Und wenn wir nicht Urlaub am Wasser machen, habe ich in Nachbars Garten einen Schwimmteich entdeckt. Dafür springe schon hin und wieder über den Zaun und ziehe auf der anderen Seite des Gartens meine Runden.



    Meine neue Hundefreundin hier ist wie eine große Schwester. Mal verstehen wir uns super und ich schaue gerne was sie macht, aber manchmal kommt mein Terrier Dickschädel durch und dann genügt ein falscher Blick. Da sind schon hin und wieder kräftig die Fetzen geflogen und tja, Mädchen sind anders. Wir kämpfen recht erbarmungslos. Frauchen war schon ganz verzweifelt, aber dank einer super Hundetrainerin haben wir das als Rudel gut hinbekommen.



    Mein Lieblingsplatz ist natürlich die Couch und wenn alle schlafen und keiner es merkt das Fußende des Bettes. Die Spülmaschine finde ich auch ganz toll. Was man dort alles leckeres mit Schnelligkeit abstauben kann, herrlich.



    Ich wünsche Euch für Eure Arbeit in Kaposvar weiterhin viele tolle Hundegeschichten und Menschen, die sich trauen einem Tier eine neue Chance und ein zuhause zu geben. Für mich war und ist es das beste ever. Mit vielen kalten und nassen Hundenasen Küssen.



    Eure Ripacz (jetzt Peppa)



    P.S. Aussicht für mich 2019: viele schöne Jagdausflüge mit Herrchen und Frauchen, Buddelabenteuer im heimischen, sowie Schwimmabenteuer in Nachbars Garten und endlich die Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde. Waidmannsheil!